Schlagwort-Archive: Studienfahrt

Oberschule erhält Schülerfriedenspreis 2015

urkunde-friedenspreisDie Oberschule Seesen ist für Schülerprojekte zum Holocaust, dem jüdischen Leben in Seesen und dem friedlichen Miteinander über Generationen- und Nationengrenzen hinweg mit dem Schülerfriedenspreis 2015 des Niedersächsischen Kultusministeriums ausgezeichnet worden. Der 1. Preis wurde heute im Rahmen einer Feierstunde im Gästehaus der Landesregierung übergeben.

Konkret wurden zwei Wettbewerbsbeiträge, die Gedenkstättenfahtr nach Polen und das Projekt Generation of Respect gelobt. Alle Projekte gehen auf Schülerinitiativen und -engagement zurück.

Schüler nach Oswiecim aufgebrochen

220px-Arbeit_macht_frei[1]25 Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 10 der Oberschule sind am vergangen Montag nach Oswiecim in die Gedenkstätte Auschwitz aufgebrochen. Begleitet von Herrn Dr. Droste und Frau Dr. Wölker wird die gut vorbereitete Studien- und Forschungsreise sich der Gedenkstätte, aber auch Opfern aus Seesen widmen.

Die Fahrt wird mit zahlreichen großzügigen Spenden ermöglicht.

In diesem Jahr führen die Schüler ein Blog, dass täglich mehrfach aktualisiert wird.

Profil-Technik 9 in der Autostadt

Profil Technik 9 in Wolfsburg
Profil Technik 9 in Wolfsburg

Am vergangenen Freitag besuchten die beiden Profil-Technik-Kurse des Jahrgangs R9 mit ihren Techniklehrern Herrn Grupe und Herrn Hesse die Autostadt in Wolfsburg als außerschulischen Lernort.

Die Schüler nahmen mit großer Begeisterung an dem Workshop „Karosseriebau“ teil.  Aus einfachem Kupferdraht wurde in vierstündiger Projektarbeit die Karosserie eines Autos hergestellt. Das Auto wurde mit einer Solarzelle und einem Elektromotor ausgestattet sogar zum Fahren gebracht. Stolz und geschafft waren alle am Nachmittag, als die Werkstücke fertig und individuell gestaltet waren.

Profil Technik 9 in Wolfsburg
Profil Technik 9 in Wolfsburg

Für das Technik-Profil in den Jahrgängen 9 und 10 ist die Autostadt als außerschulischer Lernort ein fester Bestandteil des Unterrichtes. Technik ist hier „begreifbar“, die Workshops und die technische Ausstattung der Werkstatt sind für den Technikunterricht eine große Bereicherung.

Fahrt zum Konzentrationslager Mittelbau-Dora

Mittelbau-Dora 2014       Am Donnerstag den 4.12.2014 sind die Kassen 10b und 9a zu dem ehemaligen KZ Mittelbau-Dora gefahren. Mittelbau-Dora war kein Vernichtungslager, wie Auschwitz, sondern ein Arbeitslager in dem die Häftlinge durch die Schwere der Arbeit und die unmenschlichen Arbeitsbedingungen zu Tode kommen sollten. Dieses Ziel erreichten die Nazis bei etwa 20.000 der 60.000 Häftlinge. In Mittelbau-Dora wurde die Produktion der Flugbomben V1 und V2 betrieben. Im ehemaligen KZ haben wir ein Besuchsprogramm durchlaufen, welches aus einem allgemeinen Einführungsteil, dem Begehen des Geländes, einschließlich des Stollens, einer Filmvorführung von der Befreiung des Lagers und einer Arbeitsphase im Museum bestand.

Als Erstes erfuhren wir, wieso das ehemalige KZ heute auf dem ersten Blick wie eine riesige Parkanlage aussieht. Das liegt daran, dass Nordhausen im 2. Weltkrieg zerbombt wurde, und die Menschen aus der Not und zum Aufbau ihrer Häuser Holz benötigten. So wurden die ehemaligen Baracken abgebaut und sind heute nicht mehr zusehen.

Fahrt zum Konzentrationslager Mittelbau-Dora weiterlesen

Studienfahrt nach Berlin im Jahrgang R10

Studienfahrt Berlin 2014 Jg. R10
Berlin im November 2014

Der 10. Jahrgang des Realschulzweigs war letzte Woche mit 70  Schülern in Berlin auf Klassenfahrt. Es gab, neben den bekannten  Sehenswürdigkeiten, ein vielfältiges Programm:  Gedenkstätte Hohenschönhausen (ehem. Gefängnis der Staatssicherheit der DDR),  Bundestag im Reichstagsgebäude, Bundesrat, Madame Tussauds, Deutsches Technikmuseum, Neues Museum (ägyptischer Teil), Friedrichstadtpalast und  das Museum „Story of Berlin„. Zusätzlich hatten die Schüler Zeit auf eigene Faust die Stadt zu erkunden.

„Eine gelungene Woche! „